Val d´Isère

Val d´Isère
Das schöne Val d'Isère liegt inmitten der französischen Alpen. Im Dezember finden hier die Skirennen in Rahmen des alpinen Weltcupabfahrt statt. Das Val d'Isère ist bekannt für sein gehobenes Publikum, dass sich auf den hervorragenden Pisten im Winter tummelt. Es bietet ein sehr gutes Nachtleben, das den aufregenden Tag im Schnee verlängert.

Jean-Claude Killy, olympischer Goldmedaillen-Träger im Ski, kommt von hier und nach ihm ist eine Skiarena benannt. Durch die Höhenlage, mehr als 1.800 m über dem Meeresspiegel, gibt es die ganze Saison über reichlich Schneefall. Von November bis in den Mai hinein kann man hier Skilaufen. In mehr als 200 Hotels, Pensionen und Chalets findet jeder auch seine absolut perfekte Winterunterkunft.

Kirche Val d´Isère
Drei Hänge bieten alle Schwierigkeitsgrade und Ski-Möglichkeiten. Bellevarde ist für seinen hohen Schwierigkeitsgrad bekannt, der sogar zu den olympischen Spielen für Aufsehen sorgt. Auf dem Charvet fährt man in das schöne Manchet Tal. Le Fornet ist ganz am Ende des Val d'Isère gelegen und ist bei weitem nicht so viel befahren wie die anderen Skihänge. Die etwas abgelegenere Lage erlaubt ruhigere Abfahrten und man kann die Landschaft besser genießen. Auf 3.400 m Höhe kann man auch auf dem Gletscher Ski fahren. Anfänger finden sich am besten auf dem Solaise-Hang zurecht, wo sich auch die meisten Ski-Schulen befinden und es am sonnigsten ist.

Val d'Isère ist perfekt für einen Familienurlaub genauso wie zu zweit. Im Ort gibt es zahlreiche Night-Clubs, die, wenn die Pisten nicht mehr befahren werden am Abend, öffnen und Raum zum Tanzen bieten. Kinder finden eigene Animation in den Hotels, so dass sich die Eltern auch einmal 'absetzen' können, um Zeit für sich selber zu finden.