Gstaad

Gstaad
Gstaad ist seit langem der Ort, wo sich die absolute Elite genauso wie die Neureichen treffen. 1960 bezeichnete die 'Times' den Ort als 'The Place - Der Ort'. Gstaads luxuriöse Hotels und die atemberaubende Landschaft der Alpen zieht Persönlichkeiten aus der internationalen Welt an, sich Jahr für Jahr an der hervorragenden Küche zu erfreuen, die besten Skipisten herunterzufahren, in den besten Nacht-Clubs zu tanzen und sich in bestausgestatteten Spas verwöhnen zu lassen.

Gstaat bietet ein enormes Wintersportprogramm. Alpiner Ski, Langlauf-Loipen, Schlitten, Eislaufen, Nacht-Skifahrten, Eis-Golf, Eis-Klettern und sogar Extrem-Ski. Hier kann es einfach nicht langweilig werden und jeder findet genau die richtige Aktivität im Schnee. Wer etwas unsportlicher ist oder eher relaxen möchte, findet auch eine große Anzahl von Aktivitäten. Schlittenfahrten durch die verträumte Winterwelt, Schlittenhunde-Fahrten durch die wilde Eislandschaft oder mit dem Heißluftballon über die verschneite Bergwelt fliegen.

Mit der Dunkelheit verlagern sich die Aktivitäten des Jet-Sets von der kalten Schneewelt draußen nach innen in Pubs, Nacht-Clubs, Restaurants und Diskotheken. Hier unterhält sich der Hollywood-Star Roger Moore mit Einheimischen, trinkt der Finanz-Mogul George Soros seinen Aperitif und lässt sich die englische Königsfamilie verwöhnen. Alles was Rang und Namen hat kommt immer wieder gerne auf einen Sprung nach Gstaad.

Das absolute High-Light ist in der Winter-Saison aber die Ferrari-Maserati-Auktion. Jeden Dezember wird diese im Gstaad Palace Hotel veranstaltet. Unzweifelhaft ist es eines der Events zu dem so gut wie niemand aus der reichen Welt fehlt und von Millionenschweren Scheichs bis zu europäischen Politikern haben alle einen Blick auf diese Auktion.
Gstaad ist nach wie vor einer der ersten Orte des Jet-Sets, um hier seinen Winterurlaub zu verbringen und trotz dass es von vielen anderen Ort gerne imitiert wird, kann keiner Gstaad das Wasser reichen.